Vom Ein-Mann-Betrieb zur Agentur mit drei Standorten

Die Geschichte von inMEDIA beginnt zwar nicht ganz klassisch, wie die viele anderer Unternehmen, in einer Garage, doch die Motivation dürfte die gleiche gewesen sein: Um seinem wachsenden Interesse und vielen Anfragen neben seinem Engagement im Offenen Kanal gerecht zu werden gründete Markus Appelmann die Firma inMEDIA (den ursprünglichen Namen verraten wir gerne auf Anfrage).

Los ging’s mit kleinem Büro und Techniklager im verschneiten Dezember des Jahres 1996 im südwestpfälzischen Clausen. Abgebildet wurden zunächst Leistungen im Bereich Film-, Fernseh- und Postproduktion (damals hatte man damit noch sehr viel Arbeit, da Videomaterial analog aufgezeichnet und auch analog geschnitten wurde). Schnell wurde Markus aber klar, dass es nicht nur bei diesem Angebot bleiben würde.

Das Portfolio wurde in den Jahren nach der Gründung stetig erweitert und ist heute zu einem Full-Service-Spektrum angewachsen. Größeres Portfolio hieß automatisch auch neue Mitarbeiter, fest angestellt, sowie auf freier Basis.

inMEDIA zieht um nach Kaiserslautern

Irgendwann war klar: Es wurden größere Räumlichkeiten benötigt um dieser Menge Mitarbeitern eine adäquate Arbeitsumgebung zu bieten um und den neuen Anforderungen gerecht zu werden. Als neuer Standort rückte sehr schnell der PRE-Park in Kaiserslautern in den Fokus der Suchbemühungen. Das 300.000 Quadratmeter große Gelände bietet für mehr als 2.500 Angestellte einen Arbeitsplatz, optimale technische Voraussetzungen, eine direkte Anbindung an die Autobahnen A6 und A63 und gilt als bedeutendstes Konversionsgelände in Rheinland-Pfalz. Im September 2007 wurden hier die Porten geöffnet.

inMEDIA im schönen Rheinhessen

Durch viele neue Projekte, die sich auch in Rheinhessen „ergeben“ haben, öffnete bereits wenige Monate später, im Frühjahr 2008, am Oppenheimer Marktplatz unser zweiter Standort. Unsere Räumlichkeiten in einer ehemaligen Buchhandlung befinden sich mitten im Zentrum des Geschehens.

inmedia-office-rheinhessen

Übrigens wird auch noch unser Gründungsstandort in Clausen genutzt: Aktiv produziert wird dort nicht mehr, aber unser über 300 Quadratmeter großes Techniklager, als auch unsere Buchhaltung, haben dort noch ihren Platz.